Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Leibliche Existenz und die Vision des Mind-Uploading

Georg Gasser

Abstract

Beim Konzept des Mind-Uploading handelt es sich im Kern um die transhumanistische Vision, durch Technik den Tod zu überwinden. In diesem Beitrag gehe ich im Wesentlichen der Frage nach, welche Theorie des Bewusstseins bzw. welches Verhältnis von Geist und Körper im Mind-Uploading vorausgesetzt werden. Ich werde dafür argumentieren, dass das zugrunde gelegte Verständnis des menschlichen Geistes problematisch ist, weil die Rolle des Eingebettetseins in einen lebendigen Körper unterschätzt wird. Mind-Uploading arbeitet mit einem stark verkürzten Begriff des Geistes, der den komplexen Bezügen zu den biologischen, psychischen und sozialen Dimensionen unserer Existenz nicht gerecht wird.

The concept of mind-uploading is essentially the transhumanist vision of overcoming death through technology. In this paper, I will explore what mind-uploading presupposes in terms of theories of consciousness and the relationship between mind and body. I argue that the underlying understanding of the human mind is problematic because it underestimates the significance of being embedded in a living body. Mind-uploading works with a very truncated notion of mind that fails to do justice to the complex relationships between mind and the biological, psychological, and social dimensions of our existence.

Schlagworte

Mind-Uploading; Funktionalismus; Embodiment; Phänomenologie des Leibes; eingebettetes Bewusstsein; nichtreduktionistische Anthropologie

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks