Call for Papers

Call for Papers

Themenheft Herbst 2023

Spiritualität
als Thema der Systematischen Theologie und Philosophie

„Spiritualität“ ist ein positiv besetztes Modewort. Aber was genau meint man mit diesem Ausdruck? Lässt er sich exakt definieren? Wie verhält sich Spiritualität zu Religion oder Weltanschauung? Ist Spiritualität ein locus theologicus? Kann man also durch spirituelle Erfahrung etwas erkennen oder gar begründen? Welche Rolle spielt Spiritualität für die Philosophie und welche die Philosophie für die Spiritualität? Was ist interreligiöse Spiritualität und welche Bedeutung hat sie für die christliche Theologie und Glaubensreflexion? Hat jeder Mensch eine (Form von) Spiritualität oder sollte er eine haben? Gibt es auch schlechte Spiritualität?

Diese Fragen betreffen verschiedene Disziplinen der systematischen Theologie und Philosophie: von der Semantik, Erkenntnistheorie, Metaphysik, Religionsphilosophie und Ethik bis zur Fundamentaltheologie und Dogmatik, insbesondere Pneumatologie, Moraltheologie und Religionstheologie. Auch Beiträge aus der Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte (Patristik) sind willkommen, sofern sie einer systematischen Fragestellung nachgehen.

Die Schriftleitung bittet um die Einreichung von deutsch- oder englischsprachigen Beiträgen, die sich unter systematischer Rücksicht mit philosophischen oder theologischen Aspekten von Spiritualität auseinandersetzen. Die Beiträge mit einer maximalen Länge von 8000 Wörtern können bis zum 31.12.2022 eingereicht werden.

Legen Sie dazu auf unserer Website ein Benutzerkonto mit der Rolle als Autor*in an und folgen den einzelnen Schritten zur Einreichung. Bitte ordnen Sie Ihren Beitrag der Rubrik „Themenheft Spiritualität“ zu. Beachten Sie außerdem bei der Einreichung die formalen Richtlinien für Autor*innen und stellen Sie sicher, dass der Text selbst für die Begutachtung anonymisiert ist.

Alle eingereichten Texte werden von zwei Expert*innen im Doppelblindverfahren begutachtet.

 

Download